Abschlusskonzert der 32. Löwensteiner Musikwoche

22. April 2017 in der Kilianskirche Heilbronn - Thema Reformation im Mittelpunkt

Wilhelm Schmidts

Auf dem Programm am 22. April in der Kilianskirche Heilbronn stehen Chor- und Orchesterwerke des Hermannstädter Stadtkantors Johann Leopold Bella (1843 - 1936), von Felix Mendelssohn Bartholdy und Otto Nicolai, dem Gründer der Wiener Philharmoniker.

Passend zum Reformationsjubiläum sind am 22. April in der Kilianskirche Heilbronn geistliche evangelische Werke, vor allem von Komponisten aus den deutschen Siedlungsgebieten in Südosteuropa zu erleben. Die Gesellschaft für deutsche Musikkultur im südöstlichen Europa lädt zum Abschlusskonzert ihrer 32. Musikwoche Löwenstein ein, das um 18 Uhr beginnt. Das Konzert im Rahmen der „Stunde der Kirchenmusik“ gestalten Chor und Orchester der Musikwoche unter Leitung des Bamberger Dirigenten und Organisten Wilhelm Schmidts. Der Jugendchor wird von der Gesangspädagogin Gertraud Winter dirigiert. Auf dem Programm stehen die Reformationskantate „Gott, sei mir gnädig“ und die Kirchen-Kantate „Wende dich zu uns, o Herr“, jeweils für Soli, Chor und Orchester, von Johann Leopold Bella (1843 - 1936), der von 1881 bis 1921 in Hermannstadt/Sibiu als Stadtkantor und Dirigent wirkte. Die Reformationskantate wird erstmals seit den Lebzeiten Bellas wieder aufgeführt. Zu den Solisten zählt die Sopranistin Melinda Samson (Hermannstadt/Sibiu).

Ebenfalls zu hören sein werden das Werk „Verleih uns Frieden gnädiglich“ für Chor und Orchester von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847) sowie ein abwechslungsreiches Programm des Jugendchores der Musikwoche. Zum Auftakt des Konzertes erklingt die Fest-Ouvertüre über den Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“ op. 31 von Otto Nicolai (1810 - 1849) für Chor und Orchester. Der in Königsberg geborene Nicolai komponierte Opern, zahlreiche Lieder sowie geistliche und weltliche Chorwerke, und gründete die Wiener Philharmoniker. Sein bis heute bekanntestes Werk sind „Die lustigen Weiber von Windsor“.

Konzertmeister des Orchesters der Musikwoche ist erstmals Ilarie Dinu. Der Geiger bei der Neuen Philharmonie Westfalen widmet sich stark dem musikalischen Nachwuchs und spielt in zahlreichen Kammermusikensembles, unter anderem beim bekannten Isserlis Quartett.

An der Musikwoche in der Evangelischen Tagungsstätte Löwenstein nahe Weinsberg nehmen jährlich über 120 begeisterte Laienmusikerinnen und -musiker allen Alters teil, die unter Anleitung erfahrener Dozenten vor allem Musik von deutschen Komponisten aus Südosteuropa erarbeiten und aufführen. Die reiche Musikkultur dieser Region ist in Deutschland nur wenig bekannt. Weit über 100 Werke, die in den vergangenen Jahrzehnten in Archiven ausgegraben, für die Praxis eingerichtet und während der Musikwoche aufgeführt wurden, machen jedoch deutlich, dass es sich lohnt, diese Musik entdecken.

Auskunft erteilt: Johannes Killyen, 0178 / 5222 177


Weitere Dozenten der Musikwoche sind Liane Christian (Klavier-Kammermusik und Klavierbegleitung), Jörg Meschendörfer (Cello, Salonorchester), Melinda Sámson (Sologesang), Brigitte Schnabel (Streicher-Kammermusik), Bärbel Tirler (Holzbläser), Jörn Wegmann (Blechbläser), Christian Turck (Korrepetition, Orchesterleitung) und Gertraud Winter (Jugendchor, Früherziehung). Die Organisation liegt in den Händen von Bettina Wallbrecht und Johannes Killyen.

Zum Kursangebot der Musikwoche zählen Chor (mit Stimmbildung), Jugendchor, Orchester, Salonorchester sowie Gruppenunterricht für Violine, Viola, Violoncello, Holz- und Blechblasinstrumente, Gesang sowie Klavier / Klavierbegleitung. Einzelunterricht, auch im Fach Klavier, kann hingegen nicht angeboten werden. Kammermusikensembles können unter Betreuung der Dozentinnen und Dozenten musizieren. Freizeitmöglichkeiten sind Spaziergänge, Tanz, gesellige Abende sowie interne und externe Konzerte, ein schöner Kinderspielplatz ist vorhanden.

Während der Musikwoche finden auch die Mitgliederversammlung und die Vorstandssitzung der GDMSE statt.

Anmeldung und Informationen: Johannes Killyen, Tel. 0178 / 5222 177, E-Mail: killyen@gmx.de

Anmeldeschluss ist der 10. Januar 2017

Anmeldung

Flyer Musikwoche 2017

Anmeldeformular Musikwoche 2017

Links

Musikzeitung 2016 der GDMSE

Nachruf auf den Geiger und Musikpädagogen Harald Christian

Nachruf auf den Pianisten, Musikpädagogen und Musikwissenschaftler Peter Szaunig


Download

Musikzeitung 2014 der GDMSE (3 MB)

Musikzeitung 2013 der GDMSE (3 MB)

Musikzeitung 2012 der GDMSE (1 MB)

Musikzeitung 2011 der GDMSE (2 MB)

Musikzeitung 2010 der GDMSE (2,8 MB)

Musikzeitung 2009 der GDMSE (2,3 MB)

Musikzeitung 2008 der GDMSE (1. Teil, PDF, 1,6 MB)

Musikzeitung 2008 der GDMSE (2. Teil, PDF, 950 KB)

Musikzeitung 2006/2007 der GDMSE (PDF 902 KB, ohne Bilder)

Bericht über die Musikwoche 2012 (HTML)

Bericht über die Musikwoche 2011 (HTML)

Bericht über die Musikwoche 2010 (HTML)

Bericht über die Musikwoche 2009 (HTML)

Bericht über die Musikwoche 2008 (HTML)

Bericht über die Musikwoche 2007 (HTML)

Bericht über die Musikwoche 2006 (HTML)

Bericht über die Musikwoche 2005 (HTML)

Artikel zum Symposion der GDMSE am 19. Februar 2005 (HTML)

Aufsatz: Deutsche Musik in Südosteuropa im 21. Jahrhundert (HTML)